Dankbarkeit

Warum ich erst in Afrika DANKBARKEIT gelernt habe­čÖĆ

Jeder von uns wei├č, das „Dankbarkeit“ der Schl├╝ssel f├╝r ein erf├╝lltes und gl├╝ckliches Leben ist.

Jeder Mensch, der tief dankbar ist, wird nicht gleichzeitig ungl├╝cklich sein k├Ânnen. Das geht gar nicht….denn wenn du zum Beispiel bis ├╝ber beide Ohren verliebt bist – und ├╝bersch├╝ttet mit Gl├╝ckshormonen – dann wirst du dich nicht gleichzeitig todungl├╝cklich f├╝hlen.

Manche Menschen beherrschen diese tiefe Dankbarkeit perfekt – der Dalai Lama zum Beispiel.

„Dadurch ist er auch ein sehr gl├╝cklicher Mensch“…hat er selbst gesagt.

Aber naja…er trainiert das ja auch jeden Tag stundenlang in Meditationen…..

Wer von uns hat schon Zeit daf├╝r?

Noch dazu, wird uns ja st├Ąndig einsuggeriert „sei dankbar“ ..

„Dankbarkeit ist der Schl├╝ssel zum Gl├╝ck“, oder „Manifestieren geht nur ├╝ber den Weg der Dankbarkeit“.

Soweit – so gut.

Das Problem ist nur, das wir in einer Gesellschaft leben, die alles hat.

Wir haben st├Ąndig frisches Wasser zur Verf├╝gung, drehen das Licht auf wann immer wir wollen, wir kochen wann und was wir wollen.

Die meisten von uns gehen einer Arbeit nach, die WIR uns ausgesucht haben.

Diese Liste k├Ânnte ich endlos weiterf├╝hren…..

Und wei├čt du was?

All das hat mich – und ich denke auch ganz viele von uns – leider abgestumpft.

Nat├╝rlich war es auch f├╝r mich nicht grade einfach, 2 Kinder alleine gro├čziehen, 3 Jobs um das alles zu finanzieren, etc….

und dennoch….

Dankbar war ich nicht….eher dauergestresst.

Keine Zeit f├╝r Dankbarkeit.

Bis ich nach Afrika kam.

Besser gesagt nach Tansania.

In den bisher 12x, in denen ich quer durch ganz Tansania gereist bin – konnte ich eines von Anfang an ganz deutlich sp├╝ren.

Tiefe Dankbarkeit.

Sogar in den aller aller ├Ąrmsten Regionen, in denen uns die Kinder mit riesigen Augen und fast nackt angeschaut haben – und ich gewusst habe „diese Kinder haben extremen Durst und Hunger“….sogar dort habe ich Dankbarkeit gesp├╝rt….

Ich habe es so erlebt, das jeder Mensch – egal ob Alt oder Jung, Mann oder Frau einfach nur dankbar ist….eben f├╝r sein Leben.

Die meisten sind auch tief gl├Ąubig und danken Gott t├Ąglich f├╝r ihr Leben – und f├╝r jeden Tag.

Den sie ├╝berlebt haben.

Aber nicht im Zorn, Groll oder Bitterkeit.

Sondern reine, nat├╝rliche Dankbarkeit.

Ich musste das erst wieder lernen.

Und daf├╝r bin ich auch sehr dankbar.

Egal was ich tue – ich bin sehr dankbar daf├╝r.

Heute hab ich ein hei├čes Bad genommen. Etwas, das ich mir sehr selten g├Ânne weil ich merke, das unsere Wasserrresourcen bedrohlich schwinden.

Aber dieses Bad heute habe ich sehr genossen.

Ich war unglaublich dankbar – und habe dabei nat├╝rlich auch an jene gedacht, die niemals so einen Luxus haben werden.

Einige davon kenne ich ja pers├Ânlich.

Kinder, alte Frauen oder M├Ąnner….die sich noch nie in ihrem Leben duschen konnten.

Weil sie gar nicht die M├Âglichkeit dazu haben.

Ich habe an das kleine 3j├Ąhrige M├Ąderl aus Ricks Waisenhaus in Karatu gedacht.

Die Kleine, die immer so lieb lacht und singt ….so gerne h├Ątte sie eine eigene Familie, …..was sie wohl sagen w├╝rde, wenn sie jemals in eine hei├če Badewanne gesteckt w├╝rde?

Die Kleine w├╝rde nur lachen und pritscheln und wahrscheinlich stundenlang nicht mehr herauskommen wollen….

An diese Menschen denke ich in diesen Momenten und dann bin ich tief dankbar, das ich in der Lage bin, das Leben von dem M├Ąderl – und von ganz vielen Menschen – zu erleichtern.

Jeden Tag bin ich tief dankbar f├╝r die M├Âglichkeit die mir gegeben wurde, das Sprachrohr f├╝r so viele Menschen in Afrika zu werden.

Und wof├╝r bist du heute dankbar?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gef├Ąllt das: